Willkommen/ Info
Hören und Lesen
 


   
auf der Webseite von


Martin Rathmann
Regionalkirchenmusiker   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  
   
   


   
   
   
   
   
  
to the website of


Martin Rathmann
Regional Church Musician
   
  
                                                                                                                                                                                                       
Man kann ohne Zweifel davon sprechen, dass die "professionelle" Musikerlaufbahn von Martin Rathmann in seinem 15. Lebensjahr begann - er wurde Organist in der Herz-Jesu-Kirche zu Bernau und leitete den Kinderchor. Wenig später legte er das C-Examen für Orgel im Bistum Berlin ab.


Sein Weg führte ihn danach zum Studium an die Hochschule für Musik Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig - zunächst im Hauptfach Orgel. Nach 2 Semestern begann er - ebenfalls als Hauptfach - das Studium im Fach Orchester- und Chordirigieren. Das Resultat waren die Hochschulexamina in den Fächern Dirigieren und Orgel.

Schon während seiner Studienzeit trat er regelmäßig als Orgelsolist oder in verschiedensten Besetzungen auf. Ebenfalls leitete er temporär den Hochschulchor, hospitierte an verschiedenen Theatern und absolvierte Praktika. Bereits vor Abschluss seines Studiums wurde er zum 2. Kapellmeister und Studienleiter am Landestheater Altenburg berufen.


Aufgrund seiner persönlichen Entscheidung hin zur Kirchenmusik kam Martin Rathmann im Jahre 1992 nach Berlin. Für sein übergemeindliches Engagement, für seine künstlerischen und pädagogischen Qualitäten boten sich schon bald die entsprechenden Plattformen: zum einen eine Dozentur an der Erzbischöflichen Kirchenmusikschule in Berlin - heute C-Seminar an der Universität der Künste und zum anderen die Ernennung zum Regionalkirchenmusiker im Erzbistum Berlin für die Region Nord. Kurz kann man vielleicht "sein" Territorium so umschreiben: von St. Hedwig bis zur Ostseeküste und von der Oder bis zur Elbe... (Dekanate Berlin-Mitte, Berlin-Reinickendorf, Vorpommern, Eberswalde und Wittenberge).
Zusätzlich leitet er erfolgreich den Grundkurs für Gottesdienstliches Orgelspiel im Erzbistum Berlin.
Von Januar 2009 bis Mai 2010 war er Mitglied in der Projektkommission Kirchenmusik für den Ökumenischen Kirchentag 2010 in München. Sein Mitsingprojekt mit Chormusik von J. S. Bach: "Musik der Hoffnung - Klang des Evangeliums" war ein großer Erfolg.


Im Sommer 2011 gastierte er gemeinsam mit dem Trompeter Kiichi Yotsumoto zum ersten Mal in Japan. Konzerte fanden in Kobe, Osaka, Yokohama und Tokyo statt.

Seine (musikalische) Heimatgemeinde ist St. Marien, Berlin-Reinickendorf. An dieser Gemeinde leitet er z. Z. 7 Gruppen (z. B. Kinder- und Jugendchor, Chor, Männerschola, Singgemeinschaft...).
Regelmäßig finden Konzerte statt. Besonders beachtet werden die Reihen "Gedanken - Musik - Gebete" und "Klang - Bild", die er ins Leben gerufen hat.
   
      One can confidently say that Martin Rathmann’s ‘professional’ career as a musician began at the age of 15, when he became the organist at the Sacred Heart Church (Herz-Jesu-Kirche) in Bernau, where he also conducted the children’s choir. Shortly afterwards, he completed studies (C-Examen) in church organ performance in the Diocese of Berlin.

He then went on to study at the Felix Mendelssohn Bartholdy University of Music in Leipzig – initially with the organ as his principle subject. After 2 semesters, he also took up orchestral and choral conducting as a principle field of study. This culminated in university examinations in the subjects Conducting and Organ Performance.

As far back as his university days, he was already performing regularly as a solo organist and in a variety of musical ensembles. He also temporarily conducted the university choir, served as a guest conductor at various theatres, and completed internships. Even prior to completing his studies, he was appointed Second Associate Conductor (2nd Kapellmeister) and Musical Director at the Altenburg Landestheater.

Following on from his decision to pursue church music, Martin Rathmann came to Berlin in 1992. The appropriate platforms on which to demonstrate his cross-parishional involvement, as well as his artistic and pedagogic qualities, soon presented themselves: firstly, in the form of a lectureship at the Archiepiscopal School for Sacred Music in Berlin (these days, he teaches church music at Berlin’s University of the Arts), and secondly, through an appointment as Regional Church Musician for the region ‘Nord’ in the Archdiocese of Berlin. ‘His’ territory can perhaps be summarised as follows: from St. Hedwig to the Baltic Sea coast, and from the Oder to the Elbe... (church districts Berlin-Mitte, Berlin-Reinickendorf, Vorpommern, Eberswalde and Wittenberge).
He also successfully teaches the foundation course for liturgical organ playing in the Archdiocese of Berlin.
From January 2009 to May 2010, he was a member of the Project Committee, ‘Church Music for the Ecumenical Church Conference 2010’ in Munich. His singing project, with choral music by J. S. Bach: ‘Music of Hope – Sound of The Gospel’, was a great success.

In summer 2011, he gave a first-time guest performance in Japan with trumpet player, Kiichi Yotsumoto. Concerts took place in Kobe, Osaka, Yokohama and Tokyo.

His (musical) home parish is St. Marien, Berlin-Reinickendorf. At this church, he is currently in charge of 7 groups (e.g. children’s and young persons’ choir, chorus, men’s choir, ‘Singgemeinschaft’ singing community).
Concerts take place on a regular basis. Particularly regarded are the catechistic principles ‘Thoughts - Music – Prayers’ and ‘Sound – Image’, which he established himself.
  


                                                                                                                                              
St. Hedwig - Berlin Mitte
03.07.201619:30 UhrOrgelkonzert
  


Martin Rathmann, Regionalkirchenmusiker
                                                                                          
Telefon:               +49 176  649 179 44
  
Mail:info-im-takt@t-online.de
  
Links:www.stmarien-berlin-reinickendorf.deKatholische Pfarrei St. Marien
www.erzbistumberlin.deErzbistum Berlin
www.acv-deutschland.deAllgemeiner Cäcilien-Verband Deutschland
www.dbk.deDeutsche Bischofskonferenz
www.katholisch.deKatholisch im Internet
www.kna.deKatholische Nachrichten-Agentur
                                                                                                                                                      



Mein Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss haben. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

 
Top